Dübel und innovative Befestigungslösungen für Profis bei CELO

Warum ETA-zugelassene Befestigungsprodukte verwenden?

Veröffentlichungsdatum: 2021-10-14 | Aktualisierungsdatum: 2021-10-21

Die Arbeit im Baugewerbe kann eine riskante Angelegenheit sein. Deshalb ist es wichtig, dass Projekte gut geplant und ordnungsgemäß ausgeführt werden.

Besonders im Schwerlastbereich geht es häufig um sicherheitsrelevante Anwendungen. Hier ist die Sicherheit der Befestigung von äußerster Wichtigkeit und die Verwendung eines hochwertigen, sicheren und umfassend geprüften Dübels oder Ankers ein Muss. Bauaufsichtlich relevant (=sicherheitsrelevant) entsprechend  §3 MBO (Musterbauordnung) ist eine Montage bei Gefahr für:

•    Sicherheit und Ordnung
•    Menschenleben
•    Gesundheit
•    Natürliche Lebensgrundlagen

Im Folgenden geben wir eine Hilfestellung zum Verständnis von ETA-Zulassungen.

1. Was ist eine ETA (European Technical Assessment / Europäisch Technische Bewertung)?
2. Wie erhält ein Produkt eine ETA-Bewertung?
3. Warum ist es wichtig ETA-zugelassene Dübel und Anker auf dem Bau zu nutzen?
4. Welche ETA-zugelassenen Lösungen bietet CELO an?
5. Welche Arten von ETAs existieren?
6. FAQ Häufig gestellte Fragen zu ETA-Bewertungen

Technische Änderungen bei Produkten oder Abbildungen vorbehalten.
CELO Befestigungssyteme GmbH übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen.

1. Was ist eine ETA (European Technical Assessment / Europäisch Technische Bewertung)?

ETA steht für Europäische Technische Bewertung (früher: Europäische Technische Zulassung) und ist eine in den Mitgliedsstaaten der EU weithin anerkannte Bestätigung der technischen Eignung eines Bauprodukts nach der Bauproduktenverordnung (BPR). Die nationale Zuständigkeit für Deutschland hat das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt).

Über die Nutzungsdauer eines zugelassenen Dübels findet sich in allen ETAs folgender Text:

„ […] Die Prüf- und Bewertungsmethoden, die dieser Europäischen Technischen Bewertung zu Grunde liegen, führen zur Annahme einer Nutzungsdauer des Dübels von mindestens 50 Jahren. […]“

Seit kurzem gibt es auch ETAs, die eine Nutzungsdauer eines Dübels von 100 Jahren beschreiben.  

2. Wie erhält ein Produkt eine ETA-Bewertung?

Um eine ETA zu erhalten, muss ein Produkt ein umfangreiches Prüfprogramm durchlaufen, um seine Eignung für seinen Verwendungszweck nachzuweisen.

Ein Europäisches Bewertungsdokument (EAD) beschreibt alle Spezifikationen und Tests, die ein Befestigungsprodukt erfüllen muss, um eine ETA zu erhalten. Das EAD kann je nach dem zu prüfenden Produkt individuell gestaltet werden und enthält Informationen über das Produkt, seinen Verwendungszweck, die Art der Bewertung und die Durchführung der Prüfungen.

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel eines Test-Programms einer EAD (EAD 330232-00-0601 für "Mechanical fasteners for use in concrete"). Wie man sieht, muss der Dübel umfangreiche Tests bestehen:

Sobald die in der EAD definierten Tests erfolgreich bestanden werden, kann auf Basis dieser EAD eine ETA erteilt werden.

Gemäß der Bauproduktenverordnung ist der Hersteller dann verpflichtet eine Leistungserklärung (auch Declaration of Performance / DoP genannt) zu erstellen und zur Verfügung zu stellen, in welcher die wesentlichen Leistungsmerkmale des Produkts ersichtlich sind. Des Weiteren kann und muss der Hersteller dann eine CE-Kennzeichnung für das Produkt vornehmen.

Hier finden Sie unseren Guide, der erklärt, was die Symbole ETA, CE und viele weitere bedeuten.

3. Warum ist es wichtig ETA-zugelassene Dübel und Anker auf dem Bau zu nutzen?

Der Einsatz des adäquaten Dübels oder Ankers liegt in der Verantwortung des Monteurs, nicht des Händlers. In der VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen für Bauwesen), Teil B, § 4, Punkt 2. (1) heißt es dazu:

„Der Auftragnehmer hat die Leistung unter eigener Verantwortung nach dem Vertrag auszuführen. Dabei hat er die anerkannten Regeln der Technik und die gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen zu beachten.“

Und im Strafgesetzbuch StGB § 323, Absatz 1 wird explizit auf die Folgen falscher Anwendungen hingewiesen:

„Wer bei der Planung, Leitung oder Ausführung eines Baues gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen gefährdet, wird mit Geldstrafe oder mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren bestraft.“

Daher ist es wichtig bei sicherheitsrelevanten Anwendungen die Brauchbarkeit des verwendeten Befestigungsprodukts nachzuweisen durch:

•    eine DIN-Norm
•    eine europäische Zulassung (ETA) oder eine deutsche Zulassung / allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ)
•    Zustimmung im Einzelfall durch oberste Bauaufsichtsbehörde für ein einzelnes Bauvorhaben

4. Welche ETA-zugelassenen Lösungen bietet CELO an?

CELO bietet eine breite Palette an RahmendübelnMetallankern (Deckenankern, Ankerbolzen, Betonschrauben, Schwerlastankern), chemischen Befestigungsprodukten und Schrauben mit ETA-Zulassung an.

Unsere Befestigungsprodukte eignen sich für verschiedenste Anwendungen und sind in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Für alle diese Produkte stellen wir natürlich umfangreiche technische Informationen zur Verfügung.

Hier erhalten Sie eine Übersicht aller CELO Produkte mit ETA-Bewertung.

5. Welche Arten von ETAs existieren?

Die ETA gibt immer die Untergründe an, in denen der Dübel gemäß der positiv durchgeführten Versuche verwendet werden darf z.B. ETA für Beton und Mauerwerk (MFR), für Wärmedämmverbundsysteme (IPD), als Holzverbindungsmittel (VELOX).

In der ETA wird auch immer eine Aussage zum Verwendungszweck getroffen, wie z.B. "geeignet für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen in gerissenem Beton" (DA).

Metalldübel und chemische Dübel werden in Optionen von 1-12 eingeteilt:

Dübel der Option 1 haben die umfangreichsten Tests bestanden und ermöglichen somit den breitesten Anwendungsbereich, einschließlich der Verwendung in gerissenem Beton.
ETA Option 1 bedeutet also, dass das Produkt in gerissenem und ungerissenem Beton verwendet werden kann.

Dübel der Option 7-12 haben den kleinsten Anwendungsbereich und sind nur für ungerissenen Beton geeignet.

6. FAQ Häufig gestellte Fragen zu ETA-Bewertungen

Können ETA-zugelassene Dübel in erdbebengefährdeten Gebieten verwendet werden?

Nicht unbedingt, aber mehr und mehr Anker der Option 1 werden auf seismische Einwirkung geprüft. Die seismischen Widerstandswerte (C1 und/oder C2) finden Sie in der ETA.

Wir kennzeichnen ETA-zugelassene Produkte, die zusätzlich für erdbebengefährdete Gebiete getestet und zugelassen wurden, mit einem Erdbebensymbol.

Sind ETA-zugelassene Dübel feuerbeständig?

Nicht notwendigerweise. Für Dübel, die im gerissenen Beton angewendet werden können, also z.B. Dübel mit Option 1, findet man in der Regel in der ETA Feuerwiderstandswerte, die theoretisch auf Basis einer Technischen Regel berechnet werden. Diese Werte sind eher konservativ. Jedoch kann man auch praktische Tests machen in einem speziellen Ofen, um Feuerwiderstandswerte für Dübel zu ermitteln. 

Liegen theoretische oder praktisch ermittelte Werte vor, so kennzeichnen wir dies mit einem Feuersymbol. Die Zahl nach dem F steht für die Dauer in Minuten, während der die Befestigung unter Brandbeanspruchung (mit abnehmender Leistungsfähigkeit) ihre Funktion behält.

Welche weiteren Zulassungen und Tests gibt es?

Neben den ETA-zugelassenen Befestigungslösungen führen wir Produkte mit weiteren Zulassungen und Tests. Das Fenstersicherungssystem ProtectFIX® zum Beispiel verfügt über die  Einbruchswiderstandsklasse RC2 und ist ein geprüftes Montagesystem zur Absturzsicherung nach ETB-Richtlinie (Bauteile, die gegen Absturz sichern).
Die Betonschraube BTS M verfügt über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für Bauprodukte, die vom DIBt, Berlin, als oberste deutsche Baubehörde ausgestellt wird.

Viele unserer nicht ETA-zugelassenen Produkte zeichnen sich durch weitere nationale Tests aus (z.B. des IFBT- Institut für Fassaden- und Befestigungstechnik) oder eignen sich für spezielle Anwendungen wie die Anbringung von Sprinkleranlagen an Betondecken oder die Befestigung an Spannbetonhohldecken. Chemische Dübelsysteme verfügen über eine Klassifizierung für ökologisches, schadstoff- und emissionsarmes Bauen und bestehen aus hochqualitativen Materialien wie glasfaserverstärktem Polyamid oder rostfreiem Stahl A4.

Haben Sie noch Fragen? Zögern Sie nicht uns während unserer Telefonzeiten für einen kostenlosen technischen Beratungsservice anzurufen. Auf Ihre Anfragen über unser Kontaktformular antworten wir Ihnen schnellstmöglich!


Sprache auswählen

Willkommen!
Sie besuchen CELO Fixings Deutschland mit dem in Ihrer Region verfügbaren Produktangebot. Klicken Sie hier, wenn Sie zur internationalen Webseite wechseln oder dieses Fenster schließen möchten.

Zur Internationalen Website